BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Fahrradprüfung

20. 08. 2020

Eine späte, aber erfolgreiche Radfahrprüfung

Am 20.08.2020 absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse der Ganztagsschule Putlitz ihre Radfahrprüfung. In dieser werden Kenntnisse zur erfolgreichen Teilnahme am Straßenverkehr sowohl theoretisch, als auch praktisch auf dem Fahrrad geprüft. Traditionell findet die Prüfung im Laufe des vierten Schuljahres eines jeden Grundschulkindes statt und die Vorbereitung darauf dauert ein bis zwei Monate. Aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen musste die Prüfung aber zunächst verschoben, dann gänzlich für das vergangene Schuljahr ausgesetzt werden. Somit verlängerte sich die Vorbereitungszeit auf mehr als vier Monate, bis die Prüfung nun schließlich im neuen Schuljahr stattfinden konnte. Die Aufregung der Schülerinnen und Schüler stieg über die Monate kontinuierlich und auch Verunsicherung machte, aufgrund von schweren Übungsaufgaben im Distanz- und Präsenzunterricht, die Runde. Trotzdem konnten 21 von 23 teilnehmenden Schulkindern die Prüfung erfolgreich absolvieren. Auf einem Rundkurs über weniger und stark befahrene Straßen mussten sie ihre Kompetenzen auf dem Rad zur Schau stellen. Währenddessen ruhten die urteilenden Blicke von Polizeibeamten und helfenden Eltern auf ihnen. So erreichten Jule H., Jonathan P. und Emma R. rund 90 Prozent der insgesamt möglichen Punkte und wurden zu den besten Radfahrern der Klasse gekürt. Der Tag bot für die Schülerinnen und Schüler viel Spaß, Freude und Spannung und schließt ein in diesem Jahr ungewöhnlich langes Kapitel ihrer Schulbildung ab. Die Ganztagsschule Putlitz hofft im laufenden Schuljahr wieder eine reguläre Prüfung in der vierten Klasse durchführen zu können und freut sich auf eine erneute Zusammenarbeit mit der Polizei und den zahlreichen, unterstützenden Familienmitgliedern der Schulkinder.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Fahrradprüfung